Willkommen

Ganzheitliche Kieferorthopädie – was bedeutet das konkret?

Herzlich willkommen in meiner Praxis
für sanfte Kieferorthopädie

 

Es ist mein Bestreben, eine möglichst schonende und effiziente Behandlungsform auszuwählen, die dem Patiententypus und der Anomalie entspricht.

 

Ergänzende Therapien, die sowohl die Behandlung beschleunigen (z.B. die Tragezeit einer festen Klammer verkürzen) als auch einen ganzkörperlichen Effekt haben, bieten wir bei uns in der Praxis oder in unmittelbarer Nähe an.

 

Dazu gehören:

Craniosacraltherapie

Matrix-Rhythmus-Therapie

Kinesiologie

Myofunktionelle Therapien

Lymphtherapien

Logopädie

Augentestung

 

Ich freue mich auf Sie!

 

Ihre

Dr. Ulrike Kranenberg

 

 

 

Öffnungszeiten

 

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

 

sowie nach Vereinbarung

 

 

 

 

8.00 - 11.30 Uhr

8.00 - 11.00 Uhr

9.30 - 12.00 Uhr

9.00 - 12.00 Uhr

 

 

 

13.00 - 17.30 Uhr

 

13.00 - 17.30 Uhr

13.30 - 17.00 Uhr

 

Zahn-Organ-Schema (aus: Gleditsch, J.: Mundakupunktur. Schorndorf 1979.)

Abdruck von Dr. Jochen Gleditsch)

 

 

Jeder Zahn im Kiefer ist einem bestimmten Organ, Meridian (aus der chinesischen Medizin), Funktionskreis und Wirbelsäulenabschnitten zugeordnet.

 

Es hat also durchaus eine Bedeutung für das gesamte System des Körpers, wenn ein bestimmter Zahn nicht angelegt ist, oder „völlig aus der Reihe tanzt“.

 

Unser Ziel ist, über den Tellerrand von 32 Zähnen hinaus, möglichst viele dieser Verbindungen mit einzubeziehen in die Planung und die Entscheidung für eine bestimmte Therapieform.

 

Neben den oben erwähnten Zusatztherapien, die wir direkt in der Praxis anbieten, ist damit auch die enge Zusammenarbeit mit anderen Ärzten und Spezialisten, nicht nur dem Hauszahnarzt, verbunden.

 

Komplexe Fragestellungen lassen sich am besten von unterschiedlichen Standpunkten aus lösen, in einem intensiven Austausch auch mit Osteopathen, Physiotherapeuten, Logopäden, Orthopäden und Augenärzten.

 

Alles was Ihnen an Ihrem Kind noch aufgefallen ist, kann hier hilfreich sein.

 

Fragen Sie uns! Wir sind ausgesprochen gerne für Sie da!

 

 

Wann brauchen Erwachsene eine kieferorthopädische Behandlung?

 

Wenn, wie schon erwähnt, das Kiefergelenk mit seinen vielfältigen

 Auswirkungen, nicht in Ordnung ist

Vor einer prothetischen Versorgung beim Zahnarzt,

z.B.  für Bissveränderungen,  Lückenschluss oder andere, vorbereitende Maßnahmen, die eine gute und dauerhafte Zahnersatzversorgung erst

möglich machen

Vor Implantatversorgungen, wenn möglicherweise der Biss zu tief ist

oder kein Platz für die geplante Krone oder Brücke

Vor geplanten Frontzahnversorgungen, ob mit Kronen, Kunststoffaufbauten

oder Veneers (dünne Keramikschalen, die auf die Zähne aufgeklebt werden)

vor einer chirurgischen Korrektur von Ober- und/oder Unterkiefer

um im Erwachsenenalter noch schöne Zähne zu bekommen, wenn das in der

Kindheit nicht möglich war

 

Verschiedene Behandlungsmethoden sind auch bei Erwachsenen gut einsetzbar,

z.B. Damon System, CA® CLEAR-ALIGNER, aber auch das Crozatgerät und der Bionator.